Aktuelle
Informationen

Landesregierung stockt Corona-Sonderprämien um 500 Euro auf – Bund in der Verantwortung, dass Auszahlung auf alle Pflegebereiche ausgeweitet wird

Internationaler Tag der Pflegenden erinnert an Geburtstag von Pflegepionierin Florence Nightingale – Professionalität der Berufsgruppe betrifft ganze Gesellschaft

Regelbetrieb in Krankenhäusern soll schrittweise hergestellt werden – Wirtschaftliche Interessen dürfen nicht zu Patienten- und Personalgefährdung führen

Bundeskabinett einigt sich bei Finanzierung von Corona-Sonderprämien – Selektion darf bei Auszahlung von Boni nicht stattfinden

Fortsetzung der Bundesligasaison soll durch regelmäßige Tests gewährleistet werden – Sicherung der Patientenversorgung kommt vor Sportunterhaltung

Kostenträger entziehen sich ihrer Verantwortung bei Finanzierung der Sonderprämien – Strukturdiskussion im Gesundheitswesen notwendiger denn je

Landespflegekammer lehnt uneingeschränkte Besuchsmöglichkeiten zum jetzigen Zeitpunkt ab – Schutz der Bewohner vor Coronainfektion hat absolut Vorrang

Bereitstellung von schnellen Tests in Einrichtungen muss zeitnah erfolgen – Deutlicher Ausbau der Rettungsschirme alternativlos

Landespflegekammer verbucht bereits rund 450 Meldungen – Zeichen der Solidarität in Pandemiezeiten wichtiger denn je

Bundesregierung plant Rechtsverordnung zum Arbeitszeitgesetz – Lockerungen vor Ort ohne Mitsprache der Pflegenden unverantwortlich

Belastungs- und Risikobonus muss über längeren Zeitraum ausgezahlt werden

Bibliomed Verlag bietet E-Learning zum Selbstschutz im Umgang mit Covid-19 an

Entlastung des Pflegepersonals muss mit allen Mitteln vorangetrieben werden – Zentrale Meldestelle der Landespflegekammer erhält großen Zuspruch

Liebe Kolleg*innen, die derzeitigen Situation, in der sich der Coronavirus weiter ausbreitet, kann psychisch belastend sein. Dies trifft in doppelter Weise auf alle Mitglieder unserer Berufsgruppe zu. Auf der einen Seite können sind wir selber als Mensch und Bürger, sowie unsere Familien und unser Alltag von der Situation betroffen.

„Wir begrüßen die seit letzter Woche aufkommende Debatte um Bonuszahlungen für Berufe, die derzeit im Rahmen der Corona-Krise die Versorgung und Sicherheit der Gesellschaft gewährleisten. Pflegefachpersonen in allen Bereichen des Gesundheits- und Pflegewesens gehören aufgrund der großen Nähe zu den Patienten und Pflegebedürftigen zu den am höchsten gefährdeten Berufsbildern und weisen zudem auch seit der Corona-Krise eine deutliche Zunahme der Belastung auf.

„Wir sind froh darüber, dass wir zusammen mit der Landesregierung die notwendigen Fortbildungsprogramme in Krankenhäusern initiieren konnten. Das Bereitstellen der Qualifizierungsmodule durch die Landespflegekammer soll dazu führen, dass Pflegefachpersonen diese Fortbildungen an verschiedenen Weiterbildungsinstituten als auch in Krankenhäusern vor Ort in Rheinland-Pfalz absolvieren können."

Gesetzesentwurf zum Ausgleich finanzieller Belastung der Krankenhäuser in der Corona-Katastrophe ist mangelhaft – Geben und Nehmen muss sich die Waage halten, sonst stehen die Krankenhäuser und die Arbeitsplätze vor dem Aus